Aktuelle Baumaßnahmen

 

Wir haben ca 400 Wohnungsbau Unternehmen (vorwiegend im Osten unserer Republik) unter Vertrag die Ihren Bestand an Wohnungen durch Abriss reduzieren.

Seid Gründung unseres Unternehmens haben wir mindestens 1.000.000 Fenstereinheiten aufgekauft

 

Hier ein Auszug unserer Baumaßnahmen von 2010

Marl in NRW: 600 Fenster und 400 Heizkörper- nach Weißrussland verkauft

Zuffenhausen, Porsche-Werk: 400 Fenster in Deutschland vermarktet

Zutphen/Holland: 2000 Heizkörper - von Holland in die Ukraine/Kiew verkauft

Wroclaw/Polen: Herstellerkonkurs - 2000 neue Fenster in Polen weiterverkauft

Hannover, Niedersachsen: 450 Holzfenster verschifft nach Afghanistan

Riesa: 2 Bagger und ein Notstromaggregat nach Russland verkauft

Hoyerswerda: ein Schulkomplex (Fenster + Heizkörper) mit Inventar nach Kiew verkauft

Osnabrück: 2000qm Rüstung nach Belgien verkauft

Berlin: 200 Krankenhausbetten - nach Afghanistan

Osnabrück: Fitnessstudio nach Kiew verkauft

Berlin, Flughafen BB: Abriss einer Hotelanlage für neuen Flughafen - 4 Gebäudekomplexe vermarktet in Deutschland

Bad Berka: ein Wohnhaus mit Kohleöfen + Fenster - vermarktet nach Polen

Berlin: Umbau Bürohaus zum Hotel 2000 Lampen + 400 Heizkörper + 200 Innentüren - vermarktet nach Rumänien in einem Paket

Neu Isenburg: Armeeobjekt der Amerikaner mit 2000 Fenster, Heizkörper und Türen usw. komplett nach Serbien verkauft

Der Trend der Baustellenverkäufe geht immer mehr in die Balkanländer wie Rumänien, Jugoslawien, Serbien und Montenegro. Dort gilt es den Markt komplett neu zu bedienen. Dort fehlt es an allem, vor allem an Baumaterial.

Die Staaten der ehemaligen GUS, einschließlich Polen, sind eher als Rückläufig zu betrachten. Dort gibt es durch den großen Konkurrenzkampf unter den Herstellern von Neuware einen so starken Preisdruck, das es sich kaum noch lohnt Gebraucht-Materialien dort hin zu verkaufen

 

Und ständig Fenster und Türen aus Abrissblöcken von den oben genannten Wohnungsunternehmen!